Über uns ...

Vorab: Tom Sawyer ist eine beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Wortmarke der

Tom Sawyer Boats GmbH & Co. KG.

Floß auf der Havel

Im Jahr 2000 war es, als Matthias S., ein Tischler aus Kiel seine ersten Floßboote für die Mecklenburgische Seenplatte baute. In Ermangelung passender Schwimmkörper schwammen die anfangs noch auf sogenanntem KG-Rohr.

_______________________________________________________________________________________________________

Das Unternehmen entwickelte sich gut und der „Floßtourismus“ entwickelte sich an der Mecklenburgischen Seenplatte zu einer deutlich erkennbaren eigenen Sparte im  Wassersport und Tourismus.

Unsere Fertigung

Mit der Unternehmensgruppe“Gut Conow“ aus der Feldberger Seenlandschaft holte man sich im Jahr 2008 einen finanzstarken Partner ins Haus, um weiter wachsen zu können. Wegen vorhandener geeigneter Infrastruktur wurde die Fertigungsstätte wurde von Neustrelitz nach Conow verlegt. Unter dem gemeinsamen Dach (Gut Conow) arbeiteten von nun an die „Tom Sawyer Boats GmbH & Co. KG“ (Entwicklung, Bau und Verkauf von Booten) und die „Tom Sawyer Tours GmbH & Co. KG“ (Vermietung von Floß- und Hausbooten) als Schwesterunternehmen miteinander. Dabei konnten die Bootsbauer bei der Weiterentwicklung der Wasserfahrzeuge stets von den in der Vermietung der Boote gemachten Erfahrungen profitieren.

Hier ein Video von der Serienfertigung im Jahr 2012: Video vom Floßbau

Floß bei Nacht

In der Zwischenzeit waren andere Unternehmen auf den fahrenden Zug aufgesprungen und fertigen ähnliche Flöße wie die Tom Sawyer Boats. Im Jahr 2012 haben wir daher ein neues Pontonsystem entwickelt, dass in Sachen Vielfältigkeit in Bezug auf unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten (Auftriebsanforderungen, Fahreigenschaften, Sicherheit ….) neue Maßstäbe setzt. Seine besonderen neuartigen Eigenschaften sind beim Deutschen Patent- und Markenamt rechtlich geschützt ( DE 10 2013 205 112 B4 ).

Rahmen und Pontons

Seit 2013 steht dieses System (https://www.tomsawyer-boats.de/schwimmkoerper.html ) zur Verfügung und hat erneut zu einem Schub in der Entwicklung von “Tom Sawyer“ geführt. Mit Einführung dieses Systems übernehmen wir nun auch sämtliche Schweißarbeiten an Rahmen und Skeletten von Booten selbst und sind damit viel freier in der Entwicklung neuer Boote und können schneller sowie flexibler auf die Wünsche unserer Kunden eingehen. Etwa seit 2015 wird hier in Weiterentwicklung der klassischen Tom Sawyer Flöße der Bogen immer mehr in Richtung klassisches Hausboot gespannt. Dabei konnten wir auch in Sachen Technik im Boot erheblich an Kompetenz und Know-how zulegen. Die Palette reicht hier von Warmluftheizung, Bugstrahlruder, Warmwasser-, Abwasser-, Gas- und Sanitärinstallation, Klimaanlagen ... über Entertainmentpakete, Jetstrahlsteuerung, Echolot, Autopilot …. bis hin zu solargespeisten Elektroantrieben.

Fertigung

Unsere Pontons schwimmen inzwischen auch in Österreich, Schweden, Frankreich, Schweiz, Polen und Russland.

Transport

Zunehmend unterstützen wir auch Selbstbauer mit unseren Schwimmkörpern, Rahmen, Bausätzen, Plattformen, Skeletten für Hausboote und natürlich technischer Beratung.

HausskelettFertiges Hausboot

Im Augenblick (Stand Januar 2020) sind wir 10 gut gelaunte Personen aus der Gegend um Feldberg, die in unserer 20m x 60m großen Produktionshalle in einer Art Fertigungsstraße an je 4 bis 5 Booten gleichzeitig bauen.

Fließfertigung

Und besonders gut gelaunt sind wir, wenn wir auch immer mal etwas außergewöhnliche Projekte begleiten dürfen.

FroschSaunafaß

Partyfloß

Sonnige Floßfahrergrüße aus Conow wünscht das Team der Bootsbauer !

 

Tom Sawyer - Rustikal

 

TS 550

Wegen ihrer rustikalen Art, die den Aufenthalt auf dem Wasser besonders naturnah erlebbar machte, erfreuten sich die Boote großer Beliebtheit. Es war den Behörden noch nicht ganz klar, wie diese neuartigen Wasserfahrzeuge rechtlich einzuordnen und gewerblich für touristische Zwecke zu genehmigen waren. Und so kämpfte sich Matthias jeweils von einer befristeten Sonder- bzw. Ausnahmegenehmigung zur nächsten. Im Jahr 2003 befasste sich dann das Bundesverkehrsministerium mit den Tom-Sawyer-Flößen.

Zeitgleich wurde mit und für Tom Sawyer erstmals ein Kunststoff-Schwimmkörpersystem für Mehrrumpfboote entwickelt. Vergleichbares gab es zuvor nicht. Mit diesem System war es nun möglich, Floß- und Hausboote verschiedener Größe auf einer dauerhaft sicheren und soliden haltbaren Basis zu bauen. Jetzt wurden “Flöße“ nicht mehr nur für die eigene Vermietung, sondern auch für private Kunden und andere Charterunternehmen gebaut.